Skip to main content

Servicewüste im Bankgewerbe der Vorderpfalz

Die Linksfraktion in Ludwigshafen hält die Personalabbaupläne des Verwaltungsrates der erst vor kurzem fusionierten Sparkasse Vorderpfalz für kontraproduktiv. Mit Personalabbau wird eine regionale Sparkasse weder zukunftsfähig noch schlagkräftig aufgestellt. Gerade durch die Anwesenheit von mit Menschen besetzten Filialen in der Fläche von Rheinland-Pfalz, hatten Sparkassen und Volksbanken bisher einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber den rein rendite-orientierten, auf Automation fixierten privaten Großbanken. Die neue Zweigstelle einer regionalen Bank wird eben nicht das i-Phone sein. Internet Banking kann nur eine zusätzliche Service-Leistung der Sparkasse für ihre Kunden im Flächenland Rheinland-Pfalz sein. Lokale Volksbanken und Sparkasse müssen vorrangig den Interessen der Menschen und mittelständischen Betrieben dienen, die diese Banken für ihre Geldgeschäfte benötigen. Zocker-Banken und Banken mit Spielgeld gibt es schon genug und weitere sind für Rheinland-Pfalz nicht nötig.