Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Standort Kindergartenneubau in der Südlichen Innenstadt

Anfrage zur Ortsbeiratssitzung südliche Innenstadt am 24. Februar 2016:

Im Jugendhilfe Ausschuss wurden für den KiGa Ausbau verschiedene Standorte für den Neubau bereits vorgestellt.

Wieso wird an der Ecke Berlinerstr./ Wörthstr. ein KiGa geplant, obwohl sich dort ein gut besuchter Spielplatz befindet, sowie ein Pflegeheim für SM-Erkrankte?
50 Meter weiter in der Bürgermeister-Hoffmann-Str./Ecke Wredestr. steht ein riesiges Brachgelände zur Verfügung. Wieso wurde das nicht in Betracht gezogen?

Der Koschatplatz, die kleine grüne Lunge in diesem Stadtteil, soll auch als weiterer Standort eines neuen KiGa genommen werden, obwohl in diesen Bereich Mietshäuser im Quadrat stehen.
Wurde der Schallschutz in diesem Bereich überprüft?
Gerade bei Häusern, die mehrstöckig sind und im Quadrat stehen, wird der Geräuschpegel stark erhöht. Wurde das berücksichtigt?
Auch würde für die Kinder im Sommer durch die Bebauung ein Platz mit großer Hitze entstehen, da ringsum nur Häuser stehen. Wurde das unter Umweltkriterien berücksichtigt?

Wieso kann man nicht, wie von der Linksfraktion bereits vorgeschlagen, den KiGa Von-Weber-Str. um die Ecke Saarlandstraße erweitern?

Selbst der Bayernplatz hat die doppelte Grünfläche und wäre geeigneter!